Seite auswählen

Bauteile

Kabelschellen

Kabelschellen

Kabel brauchen Schellen

Nagelschellen (auch Kabelschellen genannt) dienen in der Elektroinstallation zur Befestigung von elektrischen Leitungen auf dem Untergrund.

Kabelschellen bestehen meist aus Kunststoff. Hauptsächlich werden sie bei der Aufputzmontage zur Fixierung von Stromversorgungsleitungen auf Holz oder Mauerwerk eingesetzt.

Meist werden Kabelschellen ihrem Namen gemäß mit Nägeln befestigt. Häufig sind passende gehärtete, verzinkte Stahlnägel mit ihrem spitzen Ende schon klemmend eingesteckt (siehe Bild) – Handelsbezeichnung: Express-Schellen – oder zumindest beigelegt.

Klemmen, die dank elastischem, spitz auslaufendem Bogen das Kabel um mehr als 180° umfassen, halten am Kabel selbst schon und bleiben doch längs leicht verschiebbar, sodass die Montage in beengtem Raum (etwa in Möbeln) oder über Kopf an Decken erleichtert wird.

Schellen leisten zu einem gewissen Teil das Richten und Anpassen von Kabeln an ihren gewünschten Verlauf. Zur Befestigung mit auch dünnen Universal- oder Metallschrauben sind die Schellen in der Regel etwas aufzubohren.

Kabelschellen werden bei Elektroleitungen und Telefonkabeln im Abstand etwa einer Hammerstiellänge und an Bögen (Kurven) oder Verteilern etwa 5 cm vor und hinter den Bögen oder den Verteilern angebracht.

Für Elektroleitungen werden oft nicht Kabelschellen, sondern Kabelschellen verwendet.

Schutzrohre für Kabel werden oft mit – schnappenden – Rohrschellen befestigt.

Preis € 0.10 pro Stück

Nur per Abholung

Der Verkauf findet ausschliesslich in unserem Ladengeschäft statt

Steuer

Unsere Produkte sind alle inklusive
19 % Mehrwertsteuer

Rückgaberecht

Rückgaberecht sind 14 Tage, ausgeschlossen Sonderangebote

Das könnte Sie auch interessieren:

Share This

Teile diese Seite

Teile diese Seite mit deinen Freunden !